Be&Be Logo

Der katholische Be&Be Verlag

Lebendige Spiritualität und fundierte Theologie aus Heiligenkreuz

Autoren

alle anzeigen

Bücher von Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz

Maria. Der andere Anfang

Autor: Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz
ISBN: 978-3-903118-13-3
Heiligenkreuz 2016

114 Seiten / Hardcover
20,5 x 12,6 cm
Be&Be-Verlag

Warum sich eine deutsche Philosophin am Beginn 21. Jahrhunderts über das Thema „Maria“ wagt, begründet Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz so:

Zu seinem neunzigsten Geburtstag 1977 malte Marc Chagall ein Marienbild auf eine 2×3 Meter große Leinwand, ekstatisch, in viel Blau und Weiß. Le Monde schrieb, dieses Bild sei ein Gipfel abendländischer Malerei, eine Offenbarung mit den reinsten und sparsamsten Mitteln.
Das Gemälde sollte nicht in Privatbesitz verschwinden und auch nicht in einem Museum. „Ich habe es der mutterlosen Christenheit geschenkt“, sagte Chagall. Die „mutterlose Christenheit“ – 1800 Jahre lang hätte niemand diesen Satz verstanden. Weil es mittlerweile leider möglich ist, so zu reden, ist dieses Buch entstanden.

Preis: € 14,90

Ambo 2016

Jahrbuch der Hochschule Heiligenkreuz 2016, 1. Jahrgang

Autoren: Wolfgang Buchmüller / Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz
ISBN: 978-3-903118-05-8
Heiligenkreuz 2016

469 Seiten
14,5 x 22,5 cm
Be&Be-Verlag

Inhalt: Mit dem Jahrbuch Ambo eröffnet die wachsende Hochschule Heiligenkreuz 2016 eine wissenschaftlich-theologische Publikationsreihe. Zu den Analecta Cisterciensia (2015: 65. Jahrgang), die auf Zisterzienserforschung fokussiert sind, und der lokalhistorisch ausgerichteten Jahreszeitschrift Sancta Crux (2015: 80. Jahrgang) gesellt sich Ambo als das spezifische Publikationsorgan der Hochschule Heiligenkreuz. Auf einem hohen theologischen und philosophischen Niveau wird im 1. Band über das Thema „Europa eine Seele geben“ philosophiert, diskutiert, politisiert und auch auf spiritueller Ebene nach Antworten gesucht.

Die Autoren behandeln das brandaktuelle Theme auf hohem Niveau, zugleich sind alle Beiträge gut zu lesen: Gerhard Ludwig Kardinal Müller, Erzbischof Georg Gänswein, Abt Maximilian Heim OCist, Angela Ales Bello, Leo Bazant-Hegemark, Beate Beckmann-Zöller, Cyrill Jan Bednář OCist, Christoph Böhr, Rémi Brague, Johann Braun, Wolfgang Buchmüller OCist, Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz, Marian Gruber OCist, Bruno Hannöver OCist, Michaela C. Hastetter, Beatrix Kersten, Patrick Roth, Manuel Schlögl, Heinrich Schneider, Enrico Sperfeld, Berthold Wald, Karl Josef Wallner OCist – und viele andere.

Ein umfangreicher Rezensionsteil und ein Jahresbericht über die boomende Hochschule Heiligenkreuz runden das Jahrbuch ab. Die Aufmachung (Hardcover) ist gelungen und möchte auch den Bibliotheken signalisieren, dass diese neu eröffnete Jahrbuchreihe keine bloße Belastung für ihre Depot sein wird, sondern ein echter bibliophiler und intellektueller Gewinn.

Preis: € 24,90

„Wirklich die neue Phönixgestalt?“

Ida Friederike Görres über Kirche und Konzil: Unbekannte Briefe 1962 - 1971 an Paulus Gordan

Autor: Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz
ISBN: 978-3-902694-70-6
Heiligenkreuz 2015

516 Seiten / Englisch-Broschur
22,2 x 14,2 cm
Be&Be-Verlag

„Der Kirchenkater plagt mich natürlich weiter gewaltig, ein ganzer Jaguar…“

Solche ungeschützten Sätze schrieb Ida Friederike Görres 1969 an den Beuroner Benediktiner P. Paulus Gordan. Scharfzüngig und hellsichtig tauscht sie ihre Beobachtungen zur zeitgenössischen Kirche, zur deutschsprachigen Kultur, zum Umbau einer Gesellschaft nach 1968 mit dem Herausgeber von „Erbe und Auftrag“ aus. Beide hatten das II. Vatikanische Konzil 1963–1965 herbeigesehnt und freudig begleitet. Dann aber wuchs der kritische Abstand: Mehrdeutige und schwer einzuordnende Folgen werden kommentiert.

50 Jahre nach der Beendigung des Konzils am 8. Dezember 1965 sind Görres’ Briefe taufrische Zeitzeugnisse, die nun erstmals zugänglich sind. Sie zeigen im Blitzlicht die sich überstürzenden Ereignisse nach 1963, die das Gesamtbild der katholischen Kirche wie in einem Wirbelsturm veränderten. Verwerfungen und Ungelöstheiten laufen bis heute mit wie ein Knistern unter dünnem Eis. Die Lektüre der Briefe schmeckt jedenfalls wie frische Bitterkräuter.

Hier finden Sie eine Rezension von Hans Jakob Bürger: http://www.kathnews.de/zeugnis-damaliger-umbrueche

Preis: € 24,90

Blitzlichter auf die Botschaft Christi

Autor: Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz

Autor: Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz
ISBN: 978-3-902694-85-0
Heiligenkreuz 2015

121 Seiten / Hardcover
20,5 x 12,5 cm
Be&Be-Verlag

Die bekannte katholische Philosophin kommentiert kurz und prägnant Texte aus den  Evangelien. Wie Blitzlichter leuchtet dabei Übersehenes auf, erhellt sich Verdunkeltes und beginnt scheinbar Bekanntes neu zu strahlen. Die Kurzkommentare zur Botschaft Christi umfassen meist nur einige Zeilen. Doch je schlanker die Sätze, desto besser treffen sie: Aus dem Gewohnten erhebt sich aufblitzend das Ungewohnte: die weite Landschaft des Heilig-Großen. Es macht Freude, sich diesem fröhlichen Blitzlichtgewitter auszusetzen.

Preis: € 14,90

Leidenschaft und Fülle, Maß und Gleichgewicht

Neun Versuche über Frauen

Autor: Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz
ISBN: 978-3-902694-39-3
Heiligenkreuz 2012

239Seiten / Hardcover
12,4 x 20,4 cm
Be&Be-Verlag

Nach vielen ideologischen Engführungen wird das Thema „Frau“ hier wieder neu buchstabiert: mit Hilfe anschaulicher Gesichter. Denn die Frauenbewegung hat zu lange das Thema Transzendenz ausgespart und damit ein verkürztes Selbstverständnis von Frau gepflegt. Es ist an der Zeit, den Radius weiter zu spannen. Es ist nämlich vor allem die Beziehung zum Heiligen, die Frauen aus ihrem gesellschaftlich abgestützten Tätigkeitsraum löst. So sind die vorgelegten Porträts höchst unterschiedlich von Spiritualität = Geisterfahrung geprägt.

Aus Emanzipation und verteidigtem Rollenglück wird dann (Selbst-) Verschwendung, Überfluß, Hingabe, auf der anderen Seite aber neues Maß, Gleichgewicht, Fassung.

Dies zeigen die Porträts so unterschiedlicher Frauen wie Elisabeth von Thüringen, Maria Ward, Rosa Flesch, Gertrud von le Fort, Simone Weil, Margarete Dach; dieselbe Spannung zeigt sich in der Mariendichtung, vor allem bei Rilke, in den Entwürfen Teilhards de Chardin und Romano Guardinis.

Mit solchen Erfahrungen wird die geistvolle, geistgeführte Geschichte von Frauen geschrieben.

Preis: € 16,90