Willkommen beim Be&Be-Verlag

Der Be&Be-Verlag ist ein katholischer Verlag.

Lebendiger Glaube - fundierte Theologie:

Das Verlagsziel ist die Verbreitung von fundierter theologischer Forschung und von lebendiger christlicher Spiritualität. Dieses Ziel teilt der Verlag mit der Phil.-Theol. Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz, die von der 1133 gegründeten Zisterzienserabtei Stift Heiligenkreuz im Wienerwald getragen wird.

Ein Schwerpunkt des Verlagsprogrammes liegt auf Publikationen zu Theologie, Spiritualität, Geschichte, Liturgie, Kunst und Kultur des abendländischen Mönchtums, insbesondere des Zisterzienserordens.

Zum Bücherverzeichnis

geht es hier

Zum Verlagsfolder 2013/14:

geht es hier (download)

Zum Bestellformular 2013/14:

geht es hier (download)

Europas Krise und die katholische Soziallehre

Herauforderungen und Reformperspektiven

Autor: Heinrich Schneider
Englisch-Broschur
230 Seiten
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2014
ISBN 978-3-902694-68-3

Preis: 12,90 Euro

Inhalt:

„Katholische Soziallehre“!? Hat die Sozialethik der Kirche heute noch eine andere Bedeutung , - außer dass sie gut gemeinte und fromme Mahnungen zu mehr Menschlichkeit, Gerechtigkeit und Solidarität in die Welt setzt? Kann die katholische Soziallehre etwas zu den konkreten Auseinandersetzungen um die Europäische Union, um ihre Politik und das Ringen um die Bewältigung ihrer Krise beitragen? Kann sie im Tauziehen der Regierungschefs, im Machtgeschäft abgehobener Bürokraten, im Jonglieren gewinngieriger Finanzakteure und im ideologischen Krieg streitender Ökonomen Orientierung geben?
Professor Heinrich Schneider, ausgewiesener Europaexperte, legt ein klares Bekenntnis zur Aktualität und Relevanz der katholischen Soziallehre ab. Ja, sie kann zur Klärung der Ursachen der Krisen und der Irrwege der Wirtschafts- und Politsysteme beitragen! Mehr noch: Sie kann sogar Wege zu konstruktiven Lösungen aufzeigen. Die Lehre der Kirche stimmt nicht nur mit der Erkenntnis vieler angesehener Fachleute aus unterschiedlichen Ländern, Wissenschaftsfeldern und Schulrichtungen überein. Sie bleibt auch nicht einfach stehen bei Diagnosen und Therapievorschlägen: Sie verweist vielmehr auf die oft vergessene Tiefendimension von Schlüsselbegriffen wie „Nationalstaat“, „Souveränität“ und „Gemeinwohl“. Die katholische Soziallehr hat das Potential, die europäische Diskussion in ein neues Licht zu rücken.

Zum Autor:

Heinrich Schneider, geb. 1929, wirkte als Professor für Philosophie der Politik und Ideologiekritik, für Politikwissenschaft, und für Europapolitik an vielen in- und ausländischen Universitäten, u. a. mehr als 30 Jahre in Wien. Jahrzehntelang war er wissenschaftlich mit Europapolitik befasst  und hat zahlreiche ehrenamtliche Funktionen wahrgenommen. Für sein Engagement im kirchlichen Bereich erhielt er u. a. das Großkreuz des päpstlichen Gregoriusordens. Sein Schriftenverzeichnis umfaßt mehr als 600 Publikationen.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(a)klosterladen-heiligenkreuz.at

Ich suche Jesus

33 Schritte zur vollkommenen Hingabe an Jesus durch Maria nach den Anweisungen von Ludwig von Montfort mit Texten von Bernhard von Clairvaux

Herausgeber: Augustinus Kurt Fenz
Englisch-Broschur
284Seiten
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2014
ISBN 978-3-902694-71-3

Preis: 12,90 Euro

Inhalt:

Die Anleitung des heiligen Ludwig Maria Grignon de Montfort (1673-1716) zur „vollkommenen Hingabe“ hilft vielen Getauften, in einer vertieften Beziehung zu Gott zu leben. Es handelt sich um eine persönliche Lebensübergabe an Jesus durch Maria, die man nach einer intensiven Vorbereitungszeit von 33 Tagen vollzieht.

Pater Augustinus Kurt Fenz, Zisterzienser des Stiftes Heiligenkreuz, hat Texte des heiligen Bernhard von Clairvaux (1090-1153), des größten Mystikers des Mittelalters und des glühenden Marienverehrers des Zisterzienserordens, zu 33 Schritten zusammengestellt.

Jeden Tag taucht man durch die vorgeschriebenen Gebete und die Lesung eines Bernhards-Textes ein Stück tiefer in das Geheimnis von Jesus und Maria. So kann man dann nach 33 Tagen gut vorbereitet die Selbstübergabe an Jesus, die Ewige Weisheit, durch die Hände Mariens vollziehen.

Pater Dr. Karl Wallner

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(a)klosterladen-heiligenkreuz.at

Pater Alban Bunse

Ein Zeuge für die Freiheit des Gewissens

Autor: Wolfgang Buchmüller
Vorwort: Abt Maximilian Heim OCist
gebundene Ausgabe
99 Seiten
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2014
ISBN 978-3-902694-69-0

Preis: 9,90 Euro

Inhalt:

Pater Alban Bunse (1919 bis 2003) war ein Zisterzienser mit einem reichen und ungewöhnlichen Leben. Ernst Bunse stammte aus Duisburg, während des 2. Weltkrieges wurde er auf dem Russlandfeldzug zwei Mal verwundet. Frei und unbekümmert, wie es seiner Art entsprach, schrieb er an Adolf Hitler, „er möge den Kampf gegen die Kirche einstellen“. Er wurde für geisteskrank erklärt und überlebte nur dank der Intervention seiner Mutter. Nach dem Krieg konnte er seine Sehnsucht nach einem Ordenseintritt nicht verwirklichen und wirkte er Bergbauingenieur im Ruhrgebiet. Als die Zisterzienser von Heiligenkreuz 1988, „direkt vor seiner Nase“, das Kloster Stiepel in Bochum gründeten, erkannte er darin den Anruf Gottes. Ermutigt durch Abt Gerhard Hradil trat er im Alter von 70 Jahren in das Kloster ein, absolvierte das Studium und empfing 75-jährig die Priesterweihe. Gott gewährte ihm noch 9 Jahre des segensreichen Wirkens als Priester. Von den Mitbrüdern geliebt starb er am 18. November 2003 im Klausurgarten von Heiligenkreuz. Er ist im Kloster Stiepel begraben.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(a)klosterladen-heiligenkreuz.at

Auf Fels gebaut

Freude an Kirche und Glaube

Autor: Abt Maximilian Heim OCist
gebundene Ausgabe
258 Seiten
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2014
ISBN 978-3-902694-67-6

Preis: 19,90 Euro

Inhalt:
Abt Maximilian Heim folgt nicht den trendigen Neuansätzen der Theologie der letzten Jahren. Sein Bemühen um Authentizität und Wahrheit der Glaubensverkündigung gilt dem „lebendigen Wasser des Lebens aus der reinen Quelle des Evangeliums“. Der Sammelband enthält Predigten und Aufsätze, die Abt Maximilian bei verschiedenen Gelegenheiten geschrieben oder gehalten hat. So beispielsweise bei der Verleihung des „Premio Ratzinger“ vor dem Heiligen Vater. Die Stärke dieses Buches liegt in der frischen, verständlichen und gleichzeitig theologisch tief fundierten Art und Weise der Texte. Abt Maximilian gibt konkrete und leicht verständliche Antworten auf drängende Gegenwartsfragen. Die „Kirchenlehrer“ der Gegenwart, die Päpste Joseph Ratzinger/Benedikt XVI. und Johannes Paul II., kommen ausführlich zu Wort, daneben aber auch Theologen wie Bischof Klaus Hemmerle und nicht zuletzt die Dokumente des Zweiten Vatikanischen Konzils. So entstehen beim Leser neue Impulse, Inspirationen und Ideen für eine hoffnungsvolle Zukunft der Kirche im 21. Jahrhundert.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(a)klosterladen-heiligenkreuz.at

Zeitgenössische Kirchenverständnisse

Acht ekklesiologische Porträts

Band 4 der Schriftenreihe des Instituts für Dogmatik und Fundamentaltheologie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz, hrsg. von Prof. Dr. Karl Wallner

Herausgeber: Cornelius Keppeler / Justinus C. Pech
Hardcover
Format 14,5 x 22,5
267 Seiten
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2014
ISBN: 978-3-902694-64-5

Preis: 19,50 Euro

Inhalt: Dieses Buch möchte Theologen in Studium und Seelsorge sowie engagierte Gläubige zum Nachdenken über die Kirche anregen. Seit der Konzilskonstitution des Zweiten Vatikanischen Konzils "Lumen gentium" wird in ganz neuer Weise intensiv über das Verständnis von Kirche gerungen. Demzufolge ist das vorliegende Buch auch von Pluralität geprägt: Nach einem einführenden Teil werden acht Theologen unterschiedlicher Generationen und verschiedener Bekenntnisse mit ihren ekklesiologischen Ansätzen von jungen Theologen ebenfalls unterschiedlicher Konfessionen vorgestellt. Porträtiert werden: Hans Urs von Balthasar, Henri de Lubac, Joseph Ratzinger, Walter Kasper, Medard Kehl, Gerhard Ludwig Müller, Karl Barth und Ioannis Zizoulas.

Justinus C. Pech, Hinführung, 10-25;
Ioan Moga (rum.-orth.), Hans Urs von Balthasar: ein ekklesiologisches Alternativprogramm, 25-57;
Martina Altendorf (röm.-kath.), Henri de Lubac: Grundzüge einer Fundamentalekklesiologie, 59-90;
Justinus C. Pech (röm.-kath.), Joseph Ratzinger: Kirche - Zeichen unter den Völkern, 91-124;
Cornelius Keppeler (röm.-kath.), Walter Kasper: Gemeinschaftserfahrung in der Nachfolge Christi, 125-158;
Florian Klug (röm.-kath.), Kirche als Communio - Grundriss der Ekklesiologie von Medard Kehl SJ, 159-186;
Slawomir Sledziewski (röm.-kath.), Gerhard Ludwig Müller: Sentire cum Ecclesia, 187-201;
Norbert Roth (ev.-luth.), Karl Barth - ekklesiologische Skizzen, 202-234;
Stefanos Athanasiou (griech.-orth.), Der Bischof von Pergamon Ioannis Zizioulas und die eucharistische Ekklesiologie, 235-256.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(a)klosterladen-heiligenkreuz.at

Botschaft von Gottes Güte

lateinisch - deutsch

Band 1: Buch 1 und 2

Autor: Gertrud von Helfta
Lateinischer Originaltitel: Legatus divinae pietatis
Herausgeberin: Äbtissin Maria Hildegard Brem
Hardcover
Format 22,6 x 15,2
287Seiten
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2014
ISBN: 978-3-902694-57-7

Preis: 27,90 Euro

Inhalt: Die heilige Gertrud von Helfta (1256-1302), die große Mystikerin und hochbegabte Theologin aus Thüringen, hat mit ihrer zisterziensischen Spiritualität eine fast unglaublich zu nennende Wirkung in 700 Jahren entfaltet. Sie ist eine Evangelistin des Glaubens, die vom "Strom göttlicher Wonnen", von der Liebe Christi erfasst ist und die Menschen bis heute inspiriert. Ihre Botschaft von Gottes Güte ist keine Esoterik sondern biblisch und kirchlich verwurzelte Seelsorge am fragenden Menschen.

Herausgeberin und Werk: Dr. Maria Hildegard Brem ist Äbtissin der blühenden Zisterzienserinnenabtei Mariastern-Gwiggen in Vorarlberg. Es ist ihr ein Anliegen, die wertvollen mystischen Texte der mittelalterlichen Zisterzienserväter und -mütter dem heutigen Leser zugänglich zu machen. Sie legt das Hauptwerk Gertruds, das bisher unter dem Titel "Sendbote der göttlichen Liebe" kursierte, in einer völlig neuen deutschen Übersetzung vor. Als Titel hat sie "Botschaft von Gottes Güte" gewählt, weil dies dem lateinischen "Legatus divinae pietatis" weit mehr entspricht. Der "Sendbote" ist nämlich das Buch selbst, das sich zeitlos an alle Leser richtet, die sich von Gottes Güte berühren lassen wollen. Im diesem 1. Band sind die ersten beiden der insgesamt fünf Bücher des Legatus veröffentlicht. Die Gesamtausgabe ist auf 3 Bände angelegt.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at

________________________________________________________________

Ich war arbeitslos, depressiv, am Ende!

Mein unglaublicher Weg zum Glauben an der Hand der Muttergottes

Autor: Kurt Zeinlinger
Paperback
Format 19,8x 12,1
96 Seiten
Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2013
ISBN: 978-3-902694-56-0

Preis: 7,90 Euro

Inhalt: Kurt Zeinlinger ist ein Wiener. Und er ist ein Original. Freilich: Der Lebensweg von Kurt Zeinlinger verläuft gar nicht so originell. Er ist einer von vielen, wo das Leben plötzlich zu zerbrechen droht. Nachdem alles ganz gut begonnen hat - Arbeit, Freunde, Ehefrau – geht es steil bergab. Alles wird dunkel, Abgründe öffnen sich. Doch dann kommt ein Licht…

Kurt Zeinlinger ist einer von vielen, die heute wieder zu Gott und zum Glauben zurückfinden. Er hat den Mut, seine kleine Geschichte weiterzuerzählen, weil in dem, was er erleben durfte, eine große Botschaft steckt: die Botschaft von Gott, der alle Dunkelheit in Licht verwandeln kann.

Direkte und unkomplizierte Bestellung unter: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at

________________________________________________________________

Zum Bücherverzeichnis:

Opens internal link in current window geht es hier.

Auslieferung und Vertrieb:

Be&Be-Verlag
Otto-von-Freising-Platz 3
A-2532 Heiligenkreuz im Wienerwald

Tel. 0043-2258-8703-400
Fax 0043-2258-8703-401

E-Mail: bestellung(at)klosterladen-heiligenkreuz.at

Der Verlag

Information über den Verlag

Be&Be-Verlag
Otto-von-Freising-Platz 3
A-2532 Heiligenkreuz im Wienerwald
Telefon:  0043-2258-8703-400 (Sekretariat)
Fax:  0043-2258-8703-401
Home:  www.bebeverlag.at
E-Mail: bestellung(at)bebeverlag.at

Logo des Be&Be-Verlages





Stift Heiligenkreuz · A-2532 Heiligenkreuz im Wienerwald / Austria · Tel.: +43 2258 / 8703 · Impressum