Be&Be Logo

Der katholische Be&Be Verlag

Lebendige Spiritualität und fundierte Theologie aus Heiligenkreuz

Autoren

alle anzeigen

Bücher von Alkuin Schachenmayr

Sterben, Tod und Gedenken in den österreichischen Prälatenklöstern der Frühen Neuzeit

Habilitationsschrift

Autor: Alkuin Schachenmayr
ISBN: 978-3-903118-16-4
Heiligenkreuz 2016

363 Seiten / Hardcover
24,5 x 17,0 cm
Be&Be-Verlag

Der Umgang mit dem Sterben und den Gestorben en kann sich von einer Generation zur nächsten radikal verändern. In keinem Punkt scheint uns die Barockzeit so fremd wie im Umgang mit dem Tod. Beinahe jedes Barockkloster errichtete eine neue Totenkapelle, in der Leichen und Knochen zum Betrachtungsstoff wurden. Die Mönche fürchteten die Majestät des Todes, doch suchten sie zugleich Vertrautheit mit ihm: Er war ihnen Herrscher
und Freund, Bedrohung und Trost zugleich.

Dieses Buch führt in die klösterliche Sachkultur rund um das Thema Tod ein: vom Tod des Mönches als Rechtsperson bei der Einkleidung über das Meditatorium, in die Infirmarie, an das Sterbebett und in die Gruft. Ebenso schildert der von der Theaterwissenschaft kommende Verfasser die reiche Gedächtniskultur der Klöster mit ihren Prozessionen, Kerzenordnungen und feierlichen Todesanzeigen. Im Mittelpunkt der Untersuchung steht der gewöhnliche Mönch aus der Sicht der Frömmigkeits- und Observanzgeschichte.

Preis: € 39,90

Zwischen Philosophie und Theologie

Interpretationen zu zentralen fundamentaltheologischen Begriffen - 3. erweiterte Auflage

Autoren: Justinus C. Pech / Alkuin Schachenmayr
ISBN: 987-3-903118-04-1
Heiligenkreuz 2016

303 Seiten / Hardcover
22,5 x 14,7 cm
Be&Be-Verlag

Inhalt: Dieses Buch richtet sich an junge Theologen, engagierte Gläubige sowie philosophisch und theologisch Interessierte, die sich mit einigen Grundbegriffen des Glaubenslebens wissenschaftlich auseinandersetzen wollen. Unterschiedliche Autoren erläutern die Begriffe Wahrheit, Glaube, Person, Freiheit, Liebe, Gewissen, Erfahrung, Symbol, Tod, Bild, Religion, Offenbarung sowie Kirche und interpretieren sie in einem fundamentaltheologischen Kontext. Dabei werden keine abschließenden Antworten formuliert, sondern Impulse, die zum Weiterdenken und Diskutieren anregen möchten. Die aufgenommenen Beiträge stammen sowohl von bekannten Professoren wie auch Vertretern der jungen Theologengeneration.

Autoren: P. Nikodemus Betsch, Christoph Böhr, Rémi Brague, Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz, Michaela Christine Hastetter, P. Peter Henrici SJ, Peter Hofmann, Cornelius Keppeler, Wolfgang Klausnitzer, Bernhard Körner, Andreas Matena, Elmar Nass, P. Justinus C. Pech, P. Alkuin Schachenmayr, Christoph Schäfer, Robert Spaemann, Jörg Splett und Siegfried Wiedenhofer.

Preis: € 19,90

Zwischen Philosophie und Theologie

Interpretationen zu zentralen fundamentaltheologischen Begriffen

Autoren: Justinus C. Pech / Alkuin Schachenmayr
ISBN: 987-3-902694-55-3
Heiligenkreuz 2013

210 Seiten / Hardcover
22,5 x 14,7 cm
Be&Be-Verlag

Dieses Buch richtet sich an junge Theologen, engagierte Gläubige sowie philosophisch und theologisch Interessierte, die sich mit einigen Grundbegriffen des Glaubenslebens wissenschaftlich auseinandersetzen wollen. Unterschiedliche Autoren erläutern die Begriffe Wahrheit, Glaube, Person, Freiheit, Liebe, Gewissen, Erfahrung, Symbol, Tod, Bild, Religion, Offenbarung sowie Kirche und interpretieren sie in einem fundamentaltheologischen Kontext. Dabei werden keine abschließenden Antworten formuliert, sondern Impulse, die zum Weiterdenken und Diskutieren anregen möchten. Die aufgenommenen Beiträge stammen sowohl von bekannten Professoren wie auch Vertretern der jungen Theologengeneration.

Autoren: P. Nikodemus Betsch, Christoph Böhr, Rémi Brague, Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz, Michaela Christine Hastetter, Peter Hofmann, Cornelius Keppeler, Wolfgang Klausnitzer, Bernhard Körner, P. Justinus C. Pech, P. Alkuin Schachenmayr, Robert Spaemann und Jörg Splett.

Rezension durch Radio Vatikan hier.

Preis: € 16,50

Der Anschluss 1938 und die Folgen für Kirche und Klöster in Österreich.

Autor: Alkuin Schachenmayr
ISBN: 978-3-9519898-5-3
Heiligenkreuz 2009

238 Seiten
Be&Be-Verlag

Die Diskussion um Nationalsozialismus und Kirche ist zwar ein Dauerbrenner für Wochenmagazine und reißerische Taschenbücher am Bahnhofskiosk, doch findet die Diskussion meist auf dem Niveau von Rolf Hochhuths „Stellvertreter“ statt. Das Heiligenkreuzer EUCist hat anlässlich des 70. Jahrestages des „Anschluss’“ Österreichs an das Dritte Reich im März 2008 eine Tagung veranstaltet, um sich gründlicher mit den Ereignissen des Nationalsozialismus auseinanderzusetzen. Die Beiträge in diesem Tagungsband konzentrieren sich vor allem auf österreichische Stifte und die Situation in der Erzdiözese Wien. Kurz vor der Tagung ist der Mesner von St. Radegund (Oberösterreich), Franz Jägerstätter, seliggesprochen worden. Daher wird auch sein Werdegang, bis hin zum Martyrium, in diesem Band mit zwei Beiträgen der Jägerstätter-Biographin Erna Putz geschildert. Der Beitrag des anerkannten Zeithistorikers Gerhard Jagschitz ist eine Premiere: zum ersten Mal wird die Geschichte des Stiftes Heiligenkreuz von 1938 bis 1945 professionell und detailliert geschildert, das als eines der wenigen Stifte, das nicht aufgehoben wurde, ein gewisses Faszinosum darstellt.

Mit Beiträgen von: Maximilian Liebmann – Erna Putz – Floridus Röhrig – Helmut Moll – Reinhold J. Dessl – Gerhard Jagschitz – Josef Außermair – Erna Putz – Annemarie Fenzl

Preis: € 15,90